Ja. Für gewöhnlich sparen Sie bereits nach wenigen Jahren bares Geld bei Installation einer PV-Anlage auf Ihrem Dach. Durch Ihren selbst erzeugten Strom zahlen Sie kaum noch Stromkosten. Mittlerweile sind PV-Anlagen enorm günstig geworden und damit billiger als Strom aus dem Netz. Im Rahmen unseres unverbindlichen Angebots berechnen wir ganz konkret die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage in Ihrem Haus oder Ihrem Projekt. Weiterhin stehen Ihnen viele Förderungen und Zuschüsse zur Verfügung, durch die sich Ihre PV-Anlage noch schneller rentiert.

Bestenfalls zahlen Sie Ihre PV-Anlage natürlich aus Ihrem Eigenkapital – sofern dieses vorhanden ist. Aber keine Sorge, falls dies nicht der Fall ist. Dank Förderung durch die KfW erhalten Sie von Ihrer Bank einen Kredit zu geringen Zinsen, siehe KfW-Kredit 270.

Zusätzlich bieten Ihnen zahllose Organisationen Förderungen und Zuschüsse für Ihre PV-Anlage an.

Ja, es gibt immer wieder Möglichkeiten, einen Teil des Investments gefördert zu erhalten. Auf der Seite Förderungen und Zuschüsse stellen wir Ihnen einige für Sie in Frage kommende Organisationen vor.

Ihre Photovoltaikanlage ist ein wichtiger und Ihr ganz persönlicher Beitrag zum Klimaschutz. Denn sobald Sie Ihren eigenen Strom aus Ihrer Solaranlage nutzen, produzieren Sie selbst kein CO2 mehr und helfen beim Ausstieg aus den fossilen Energien.

Energetisch amortisieren sich Solarmodule in ca. 1,5-2 Jahren, d.h. sie haben soviel Energie erzeugt, wie in der Produktion benötigt wurde. Bei der garantierten Lebensdauer von 25-30 Jahren produzieren sie das 10- bis 15-fache ihrer Herstellungsenergie.

Bei Nutzung einer PV-Anlage ohne dazugehörigen Speicher nutzen Sie nur ungefähr 10-30 % des produzierten Stroms. Mithilfe eines Speichers können Sie jedoch Ihren Autarkiegrad, sprich den Anteil von selbst erzeugtem Strom aus Ihrem Strombedarf, enorm erhöhen. Bei den kontinuierlich steigenden Energiepreisen rentiert sich eine Investition in einen Batteriespeicher für gewöhnlich schnell. Wie schnell und wie stark Sie ganz konkret in Ihrem Haus oder Ihrem Projekt unabhängig werden können, besprechen wir mit Ihnen persönlich im Rahmen unseres unverbindlichen Angebots.

Grundsätzlich lässt sich auf jedem Haus mit wenig Aufwand eine PV-Anlage installieren und in die bestehende Architektur integrieren. Nach der Angebotsanfrage planen wir die konkrete technische Umsetzung in Ihrem Haus und informieren Sie genauestens über alles.

Als Eigentümer des Hauses dürfen Sie eine PV-Anlage in Ihrem Haus einbauen. Eine Baugenehmigung ist nicht erforderlich. Sämtliche bürokratischen Schritten übernehmen wir als Full-Service-Anbieter für Sie.

Eine Ausnahme hierzu sind denkmalgeschützte Gebäude, bei der eine Genehmigung durch die entsprechende Denkmalschutzbehörde vorliegen muss. Ebenfalls ist bei Asbest-Dächern vor Anbringung von PV-Anlagen eine Sanierung erforderlich. In beiden Fällen steht einer Angebotsanfrage bei uns und der Auftragsannahme durch VOLTolution allerdings nichts im Wege.

Auch dann erzeugt Ihre PV-Anlage Strom über das indirekte Sonnenlicht.

Dies hängt von dem ausgewählten Paket und den konkreten Bedingungen in Ihrem Haus ab. Durch Ihre Ersparnisse bezahlt sich Ihre PV-Anlage jedoch eher früher als später von selbst. Ebenfalls greifen Ihnen die Förderungen und Zuschüsse verschiedener Organisationen bei Ihrem Investment unter die Arme.

Die PV-Anlage gehört nach Inbetriebnahme Ihnen.

Folgende Faktoren beeinflussen Ihren Ertrag:

  • die Lage Ihres Hauses
  • die nutzbare Dachfläche
  • die Ausrichtung und der Winkel Ihres Daches

Doch auch bei weniger günstigen Bedingungen lohnt sich eine PV-Anlage. Nach Ihrer Angebotsanfrage klären wir mit Ihnen die konkrete Wirtschaftlichkeit Ihrer PV-Anlage.

Notstrom beschreibt für gewöhnlich den Wunsch nach weitergehender Energieversorgung nach einem Netzausfall. Je nach Anforderung gibt es seitens der Hersteller drei Lösungsvarianten dafür, den Notstrom, Ersatzstrom und Ersatzstrom light. Bei Fragen hierzu beraten wir Sie gerne ausführlich unter Betrachtung Ihrer individuellen Wünsche und Gegebenheiten.

Bei einem Notstromsystem handelt es sich um die einfachste, kostengünstigste und meist integrierte Version. Hier können nur einzelne Verbraucher versorgt werden. Dies wird meist über eine externe Steckdose in der Nähe des Wechselrichters umgesetzt. Hierzu müssen ggf. nur wenige Standardbauteile wie Sicherung und FI-Schutzschalter installiert werden. Häufig ist die maximale Leistung auf 16 A begrenzt. Die Wechselrichter folgender Hersteller aus unserem Portfolio bieten Notstrom an: Fronius, Goodwe, Huawei, SMA und Sungrow.

Der klassische Ersatzstrom wird in der DIN VDE0100-0200 beschrieben. Mit diesem System können meist alle Verbraucher bei einem Netzausfall weiter versorgt werden. Dafür ist eine Umschalteinrichtung am Netzumschaltpunkt erforderlich, da das Haus komplett vom öffentlichen Netz getrennt werden muss. Dazu ist eine allpolige Trennung nötig. Zudem kann der zuständige Netzbetreiber auch zusätzliche Anforderungen an ein System mit Backupfunktion stellen. Im Falle eines Stromausfalls schaltet das System manuell oder automatisch um. Jedes unserer Ersatzstromsysteme ist schwarzstartfähig, d.h. das System startet auch bei entladener Batterie am nächsten Morgen, wenn die Sonne wieder scheint und der Stromausfall weiter besteht. Die Wechselrichter folgender Hersteller aus unserem Portfolio bieten Ersatzstrom an: Fronius, Kostal und SMA.

Ersatzstrom light ist eine abgespeckte Version des Ersatzstroms. Die Wechselrichter dieser Kategorie haben meist einen sogenannten Backup- oder EPS-Anschluss. Hier können ausgewählte Stromkreise bei Netzausfall oft sogar unterbrechungsfrei versorgt werden. Je nach Zubehör des Herstellers werden die Stromkreise fest am Gerät angeschlossen und automatisch umgeschaltet. Alternativ können auch Steckdosen an diesen Anschluss installiert werden. Die Wechselrichter folgender Hersteller aus unserem Portfolio bieten Ersatzstrom light an: Goodwe, Huawei, SMA und Sungrow.

Sie haben eine Frage, die auf dieser Seite nicht beantwortet wird? Rufen Sie uns einfach an unter der 02224 / 9865373, schreiben Sie uns eine E-Mail an info(äd)voltolution.de oder nehmen Sie mit uns Kontakt über das Kontaktformular auf. Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen und stehen Ihnen bei allen aufkommenden Fragen beratend zur Seite.

Create your account

Datenschutz
VOLTolution, Inhaber: MAXSEL GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
VOLTolution, Inhaber: MAXSEL GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: